Kabir Bedi Fanclub

Kabir Bedi Fanclub

Between us

FilmePosted by Kabir Bedi Fanclub 11 May, 2011 10:17:06



  • Comments(0)//info.kabir-bedi-fanclub.de/#post79

Kabir Bedi spricht über Aravan

FilmePosted by Kabir Bedi Fanclub 23 Mar, 2011 22:48:09

Hallo, ich bin Kabir Bedi. Nach einer mehr als 40-jährigen Karriere in nationalen und internationalen Filmen, in Indien und drei Kontinenten, ist es eine besondere Ehre und Freude für mich, meinen ersten Tamil-Film zu drehen. Besonders viel versprechend ist es, mit dem international preisgekrönten Regisseur Mr. Vasanta Balan zusammenzuarbeiten und dass der Produzent des Films, Mr. T. Siva, ein hoch renommierter Produzent ist, der bereits 18 Filme produziert hat, und bekannt für seine Produktionen ist. Insofern spüre ich, dass es ein besonderer Moment in meinem Leben ist, wenn ich durch dieses wunderbar creative Team und zum Tamil Kino komme. Ich könnte kein besseres Team für meinen Eintritt ins Tamil-Filmgeschäft finden. Daher ist es für mich ein großes Vergnügen und ich bin allen sehr dankbar, dass man mich für dieses Projekt ausgewählt hat, und ich freue mich darauf, meine Rolle zu spielen, die sehr ausdrucksvoll ist, eine sehr starke Rolle, und es wird eine besondere Herausforderung für mich sein, sie in Tamil zu spielen. Danke an alle, mich in dieses Projekt einzubeziehen. Ich freue mich meine Rolle, die ich als sehr dynamische Figur im Film Aravan ansehe, zu spielen.

  • Comments(0)//info.kabir-bedi-fanclub.de/#post74

Ganga Ki Dheej

FilmePosted by Kabir Bedi Fanclub 20 Nov, 2010 08:04:36

  • Comments(0)//info.kabir-bedi-fanclub.de/#post61

Taj Mahal in Sri Lanka

FilmePosted by Kabir Bedi Fanclub 11 Jun, 2010 08:36:56

Im kommenden Monat wird Akbar Khan mit seinem Mughal Epos, „Taj Mahal - An Eternal Lovestory“ nach Sri Lanka reisen. Der Film wurde erneut geändert und ist jetzt 30 Minuten kürzer, etwa zwei Stunden lang, mit weniger Liedern.

„Ursprünglich sollte der Film im vergangenen Jahr in Sri Lanka veröffentlicht werden, was aber wegen des Bürgerkriegs dort nicht geschah. Dann dachten wir daran, ihn parallel zu den IFFA Awards, die kürzlich in Colombo stattfanden, zu zeigen. Aber die nationale Filmcorporation in Lanka entschied schließlich, keine zwei Festival nebeneinander stattfinden zu lassen. So jetzt wird der Film dort nächsten Monat mit einer festlichen Premiere veröffentlicht", informiert Khan.

Es sei darauf hingewiesen, dass die südindische Filmindustrie sich gegen Bollywood Stars auflehnt und sogar versucht, deren Filme zu bannen, weil sie die Gefühle der Tamillen verletzen. Khan vermutet, dass obwohl in seinem Film ein Bruder seinen Bruder und ein Vater seinen Sohn tötet, Taj Mahal die Botschaft von Krieg statt Frieden vermittelt. „Mein Film symbolisiert Liebe. Und, obwohl es im Moment für mich schwierig ist, politische Empfindlichkeiten abzuschätzen, bin ich sicher, dass meine Absichten nicht fehl interpretiert werden", behauptet er.

Khan beabsichtigt ebenfalls die gekürzte Version in andere Länder, wie Deutschland und Frankreich zu bringen. Auch in den USA und in Großbritannien will er die kürzere, internationale Version wieder veröffentlichen.

„Taj Mahal war der erste indische Film, der nach fast 40 Jahren offiziell in Pakistan veröffentlicht wurde. Ich reiste mit einer Delegation, die aus der Informations- und Rundfunkministerin Ambika Soni und Vertretern unserer Hindifilmindustrie bestand. Wir wurden wie Staatsoberhäupter behandelt. Rs 70 lakh der enormen Einnahmen gingen an eine gemeinnützige Organisation, und Taj Mahal öffnete über die Grenze hinweg die Türen zum Bollywood Kino", erinnert er sich und fügt hinzu, dass er beabsichtigt, den Film jetzt auch auf Arabisch zu synchronisieren und ihn in der Golfregion zu veröffentlichen.

Er schimpft über der Tatsache, dass sein Traumprojekt weder in Indien noch anderswo eine angemessene Veröffentlichung hatte und wiederholt, dass es in Indien durch die Industriemafia, welche die Kinoketten und Vorstellungstermine kontrolliert, sabotiert wurde.

Grund: Außer Manisha Koirala und Kabir Bedi gab es in dem Film keine Stars und machte dennoch Eindruck. Er hat Pläne, ihn zum richtigen Zeitpunkt erneut zu Hause zu veröffentlichen. „Daher habe ich bisher auch keine DVD-und Ausstrahlungsrechte verkauft habe", sagt Khan.

Quelle: Hindustan Times, 8. Juni 2010

  • Comments(0)//info.kabir-bedi-fanclub.de/#post46